Drei sind nicht genug

Während Anni sich auf den großen Augenblick vorbereitet und sich etwas ausruht, nutze ich mal die Gunst der Stunde um unseren Blog etwas Leben einzuhauchen. Wie die Überschrift bereits vermuten läßt dauert es nicht mehr lange bis die Grenze von drei Litkes geknackt wird :) Anni ist derzeit im Endstadium ihrer Schwangerschaft und bereits 3 Tage über dem Termin. Wir sind schon sehr gespannt was sich in den vergangenen 9 Monaten im Bauch gebildet hat. Auch wenn wir bereits zu 70% wissen was es wird, kann sich sich die/der Kleine/r gut getarnt haben.
Die vergangenen Monate haben sehr viel Veränderung mit sich gebracht. Wir sind mal wieder, getreu unserer Gewohnheit, umgezogen :) Diesmal jedoch innerhalb der Stadt. Mit der letzten Wohnung gab es einfach zu viele Probleme und davon abgesehen war sie für das Gebotene auch einfach zu teuer. Auch wenn die neue Wohnung viel Renovierungsarbeiten mit sich zog, hat sich das Ergebnis dennoch gelohnt. Wir fühlen uns wohl und werden nach aktuellem Stand hier auch länger verweilen :)
Jamie hat in den vergangenen Monaten große Fortschritte gemacht. Sie ist selbständiger geworden, rennt durch unsere Wohnung, und kann sich mit Hilfe von wenigen Worten verständigen. Das Gesprochene ist zwar von einer Konversation noch weit entfernt, jedoch reicht es aus um zu erkennen, was die Kleine möchte. Das Verstehen beruht leider jedoch nicht auf Gegenseitigkeit. Je mehr ich die Kleine und ihre Wünsche verstehe, umso mehr ignoriert sie meine Wünsche und Anweisungen. Irgendwie lässt mich das Gefühl nicht los, dass dieser Zustand nicht großartig besser wird. Zumindest nicht solange sie sich aus meiner Geldbörse ernährt ;)

Umzug Reloaded

Ja Leute ihr liest richtig. Wir ziehen wieder um. Immerhin haben wir eine Statistik aufrecht zu erhalten ;) Nein ganz so arg ist das nicht, allerdings gab es Gründe, die uns leider keine andere Wahl ließen. Die Kosten sind einer der Punkte. Die neue Wohnung bietet uns für das Geld einfach mehr. Mehr Platz, bessere Lage und vor allem endlich ein DSL Anschluss. Eigentlich ist es in der heutigen Zeit undenkbar ohne DSL Anschluss zu leben, aber wir haben uns gut geschlagen :) Lies den Rest des Artikels »

Wir leben noch

Mehr als ein halbes Jahr ist es nun her, als wir das letzte Mal von uns hören ließen. Unterdessen kam bereits die Frage auf ob dieser Blog bereits stillgelegt währe, oder was ansonsten der Grunde für nicht vorhandene Beiträge währ. Zu euer Beruhigung kann ich sagen dass wir noch leben und solange dies der Fall ist auch unsere Seite denselben Zustand haben wird ;)
Alleine die Tatsache, dass wir in letzter Zeit nichts mehr von uns hören ließen ist ein Beweis dafür, dass ein Kind das Leben ordentlich umkrempelt. Lies den Rest des Artikels »

Italien Urlaub

Während meiner Studienzeit arbeitete ich für zwei Jahre bei Burger King. Anita hoffte immer, dass ich, wenn ich lange genug bei dem Laden arbeite irgendwann einmal die Lust an Burgern verlieren würde. Verstärkt wurde die Hoffnung dadurch, dass ich regelmäßig auch Burger aß. Leider traf dieser Zustand nie ein. Tja tut mir leid Anni :) Es fand einfach keine Sättigung statt. Ich konnte einfach nicht genug von diesem Essen bekommen.
Ähnlich geht es mir heute wenn ich meine kleine Jamie sehe. Obwohl ihr Lachen immer dasselbe zu sein scheint, im Prinzip sind es nur ein paar Muskeln die das Gesicht zum Zucken bringen, verursacht es in mir eine unerklärliche Freude die auch meine Gesichtsmuskeln zum Zucken bringt :) Lies den Rest des Artikels »

Litkes on tour

Die vergangenen Tage war gab es mal wieder eine ganze Menge an Veranstaltungen und wir waren mitten drin :) Ich bin immer wieder darüber erstaunt wie gut unsere Jamie die ganzen Fahrten wegsteckt und bei den wildesten Lautstärkeverhältnissen halbwegs Ruhe bewahrt.
Lies den Rest des Artikels »

Du bist Terrorist

Tja so hart sich das auch anhört aber offensichtlich werden du und ich von der Regierung als Solche gesehen. Zumindest zeigt das deren Handeln. Gestern warst du noch “Deutschland” und heute …

Du bist Terrorist von lexela auf Vimeo.

Heute war es mal wieder soweit: Jamie wurde gebadet. Im Gegensatz zu anderen Babys scheint sie Wasser zu mögen und wird trotz Hunger mäuschenstill. In der Regel gibt es nichts, was sie davon abhalten könnte nach Hunger zu betteln und ihren Willen durchzusetzen; Wasser scheint hierbei jedoch eine Ausnahme zu bilden.
Lies den Rest des Artikels »

Das besondere Osterfest

Heute war ein ganz besonderer Tag für unsere Familie; besonders jedoch für Jamie. Mal davon abgesehen dass es das erste Fest ist, was wir als “echte” Familie zusammen feierten, war es das erste Osterfest für Jamie und der erste Gottesdienst. Da das Osterfest auch ein Auferstehungsfest ist, bei dem Jesus Christus auferstanden ist, wollten wir auch als Familie einen Neuanfang in Sachen geistlicher Führung wagen und ließen uns einsegnen. Aber warum?
Lies den Rest des Artikels »

Nachwuchs

Nach 25 Stunden voller Strapazen und Sorgen kam unser Nachwuchs am 30. März um 22:30 Uhr auf die Welt. Die kleine Jamie Joline Litke brachte ganze 3300 Gramm auf die Waage, bei einer Körperlänge von 50 cm und einem Kopfumfang von 35 cm. Dabei hat sie es ihrer Mamma (Anita) gar nicht so leicht gemacht. Fünf Schwestern mussten mit diversen Mitteln die kleine Jamie aus dem Bauch zerren. Nun ist die Kleine jedoch da und macht uns beiden sehr viel Freude. Ich hätte nicht gedacht, dass mich ein anderer Mensch außer Anni zu Freuden-Tränen rühren könnte. Nach anfänglichen Problemen mit Jamies Zuckerwert ist nun alles im Loot und sowohl Anni als auch unsere Prinzessin stellen sich auf die Zeit nach dem Krankenhaus ein. Im Übrigen freuen sich beide über Besuch. Bei Interresse kann die Adresse des Krankenhauses und die Zimmernummer über den Kommentarbereich erfragt werden.

Als ersten Vorgeschmack auf unseren Sonnenschein habe ich mal ein paar Bilder hochgeladen. Viel Spaß damit ;)

Alle Monate wieder

Seit meinem letzten Bericht sind mittlerweile einige Monate verstrichen und ich denke das heute der richtige Zeitpunkt ist, um mal wieder ein Lebenszeichen von sich zu geben *G*
Die erwähnenswertesten Dinge sind mit Sicherheit mein Arbeitgeberwechsel und Annis Schangerschaft, wobei ich heute den Fokus auf die Schwangerschaft lege. Vielleicht sind das auch die Gründe für diese lange Auszeit. Lies den Rest des Artikels »